Anwaltskosten verhandeln

Anwaltshonorar verhandeln – so wird’s gemacht!

So verhandeln Sie das Anwaltshonorar richtig: Hier finden Sie Tipps zu Honorarverhandlungen mit dem Anwalt und oder Vertragserrichter.

Was man über Honorarverhandlungen wissen sollte:

Es geht immer billiger. Doch billig ist oft teuer. Sie können – auch bei Anwälten – fast immer über das Honorar verhandeln. Die Frage ist, was Sie bekommen wollen. Man bekommt nämlich immer nur, was man zahlt. Wer beim Anwalt spart, zahlt meist später nach, nämlich wenn sich herausstellt, dass der Vertrag nicht „wasserdicht“ ist, und es zu Streitigkeiten kommt. Dann zahlt man wirklich drauf.

Aber natürlich soll der Anwalt trotzdem günstig sein. Was tun? Sie müssen eine Gegenleistung für den Rabatt anbieten – nur dann ist es fair. Viele Klienten versuchen, den Preis zu drücken, ohne selbst etwas anzubieten.

Wie bekommen Sie einen Rabatt?

Vorauszahlung anbieten: Das Honorar für die Vertragserrichtung müssen Sie sowieso bezahlen. Zahlen Sie im voraus, haben Sie gute Chancen auf eine Reduktion von einigen hundert Euro (je nach Gesamtkosten).

Regelmäßig zahlen: Dauert der Auftrag länger, und ist nicht klar, wann die Tätigkeit des Anwaltes erledigt ist, können Sie monatliche Zahlungen anbieten. Der Anwalt kann mit fixen Eingängen rechnen, und Sie werden nicht von einer hohen Rechnung am Ende überrascht. Die regelmäßige Abrechnung ist vielen Anwälten eine Ermäßigung beim Anwaltshonorar wert. Eine echte win-win-Situation also.

Was nichts bringt (zumindest nicht bei uns):

Mit billigerer Konkurrenz drohen: Wir machen Ihnen immer ein individuelles Angebot, genau zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse und unseren Aufwand. Wir wissen, dass es immer jemanden gibt, der es billiger macht. Wenn Sie also glauben, zu einem niedrigeren Preis die gleiche oder sogar eine bessere Leistung zu bekommen, halten wir Sie nicht auf.

Mit künftigen Aufträgen locken: Mandanten mit großem Auftragsvolumen kommen auch bei uns in den Genuss begünstigter Konditionen. Nur bei der ersten Beauftragung stellt fast jeder Mandant dem Anwalt viele künftige Aufträge in Aussicht, um eine Reduktion auf das Anwaltshonorar zu bekommen. Bei uns bekommen Sie eine Reduktion, sobald die künftigen Aufträge da sind.