Vermieten ohne FI-Schalter

Vermieten ohne FI-Schalter?

Vermieten ohne FI-Schalter ist doch unzulässig, oder? In diesem Video gehe ich der Frage nach, ob und unter welchen Voraussetzungen die Vermietung einer Wohnung auch ohne FI-Schalter zulässig sein könnte.

☝ Verpasse keine Videos mehr und abonniere gleich meinen Youtube Kanal 🎬 https://youtube.com/channel/UCmYJaQtrgrqj6aZ-taKPILA

Vermieten ohne FI-Schalter – das sollten Sie beachten:

Zunächst sollte man sich darüber informieren, ob die Wohnung in den Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes fällt. Ein Video zum Anwendungsbereich finden Sie hier.

Dann sollte geprüft werden, ob nur der FI-Schalter fehlt, oder aber die Elektrik generell veraltet ist. Wenn die Elektroinstallationen gefährlich sind, gilt die Wohnung im Vollanwendungsbereich grundsätzlich als unbrauchbar, und es kann nur die Miete für eine Wohnung nach Kategorie D-unbrauchbar verlangt werden. Der Mieter könnte zu viel bezahlte Miete zurückfordern! Mehr dazu hier Kein FI-Schalter, keine Miete?

ABER: Im Teilanwendungsbereich oder in der Vollausnahme kann auch ohne entsprechende Elektroinstallationen vermietet werden. Wichtig ist, dass dies ausdrücklich vereinbart wurde. Denn es ist grundsätzlich Parteienvereinbarung, in welchem Zustand ein Mietgegenstand angemietet wird. Warum sollte ein Mieter nicht berechtigt sein, eine Wohnung zu mieten, deren Elektroinstallationen nicht dem aktuellen Standard entspricht?

Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass einerseits beweisbar sein sollte, dass der Mieter über den Zustand der Elektrik aufgeklärt wurde. Andererseits ist auch wichtig, vor allfälligen Gefahren zu warnen und nachweislich darauf hinzuweisen, sollte von der Elektroinstallation eine Gefahr für den Mieter ausgehen.

Entscheidet sich der Mieter freiwillig und bewusst für die Anmietung einer solchen Wohnung, gilt diese als brauchbar, und es kann auch ohne FI-Schalter vermietet werden. Wichtig ist in so einem Fall die korrekte Vertragsgestaltung.

Sie brauchen einen Mietvertrag?