Vermietete Wohnung kaufen – das ist zu beachten

Vermietete Wohnung kaufen – das ist zu beachten

Eine vermietete Wohnung kaufen? Hört sich vor allem für Anleger interessant an. Aber auch Eigennutzer können sich von einer vermieteten Wohnung überzeugen lassen. Worauf dabei genau zu achten ist, erfahrt ihr hier in meinem neuen Video.

Als Anleger kann der Kauf einer vermieteten Wohnung besonders interessant sein. Schließlich spart man sich die unter Umständen mühsame Suche nach einem geeigneten Mieter. Ist die Wohnung noch dazu seit langer Zeit vermietet, kann man sich auf fixe und stabile Einnahmen freuen. Beste Voraussetzungen also für Anleger.

Aber auch Eigennutzer können vom Kauf einer vermieteten Wohnung profitieren. Vor allem dann, wenn die Wohnung nicht sofort selbst genutzt werden muss, sondern der Einzug nur mittelfristig geplant ist, kann diese Konstellation interessant sein.

Was in beiden Fällen zu prüfen ist, liegt auf der Hand: der Mietvertrag. Dieser muss unbedingt schon vor Abgabe eines Kaufanbot vorliegen. Mietvertrag ist entscheidend für die Beurteilung, ob die derzeit lukrierte Miete rechtlich abgesichert ist, und ob ein Ende des Mietvertrages abzusehen und dann durchzusetzen ist.

Dabei kommt es einerseits auf das Gebäude an sich an. Dieses ist nämlich entscheidend dafür, ob ein Mietverhältnis der Mietrechtsgesetz (MRG) gar nicht, teilweise oder vollständig unterliegt, was wiederum Auswirkungen auf den zulässigen Mietzins haben kann. Der Vertrag selbst wiederum kann viele Klauseln enthalten, die von höchster Bedeutung für die Rentabilität einer Wohnung sind.

Für einen Anleger etwa wird maßgeblich sein, ob er die Wohnung im Richtwertmietzins unterliegt, oder ob die Miete frei vereinbart werden kann. Auch wenn vom Verkäufer und bisherigen Vermieter eine höhere Miete verlangt wurde, so ist diese rechtlich nicht abgesichert. Der Mieter könnte die zu viel bezahlte Miete vom neuen Eigentümer zurückverlangen. Ein unberechenbares Risiko.

Andererseits wird für den Eigennutzer entscheidend sein, bis wann er verbindlich mit dem Ende eines Mietvertrages rechnen kann. Ist etwa die Befristung des Mietvertrages wegen Formfehlern unwirksam, kann er nicht verbindlich damit rechnen, die Wohnung je selbst nutzen zu dürfen. Dann macht der Kauf natürlich keinen Sinn.

Alles in allem viele Fragen, die vor dem Kauf einer vermieteten Wohnung antwortet werden müssen, um das Risiko korrekt einschätzen zu können. Hier können Sie mehr über unsere Dienste zur Vertragsprüfung erfahren.

Mehr Videos gibt es auf meinem Youtube-Channel.